Was sind Stammzellen?

Was sind Stammzellen? 

Der menschliche Körper enthält Hunderte von verschiedenen Zellarten, die für unsere tägliche Gesundheit wichtig sind. Diese Zellen sind verantwortlich für das tägliche Funktionieren unseres Körpers, wie das Schlagen des Herzes, das Denken des Gehirns, das Säubern unseres Blut durch die Nieren, das Ersetzen unsere Hautzellen, und so weiter. Die wichtige und einzigartige Funktion von Stammzellen ist die Reproduktion von diesen und anderen Arten von Zellen. Stammzellen sind somit die Lieferanten von neuen Zellen. Wenn Stammzellen sich teilen, können sie sich jedoch auch selbst reproduzieren oder in andere Zellen verwandeln. Zum Beispiel können Stammzellen in der Haut sich zu mehr Hautstammzellen entwickeln, oder sich zu Hautspezifischen Zellen, wie sogenannte Melanin Pigmente differenzieren, die beispielsweise die Tönung der Hautfarbe von Menschen bestimmen.

Warum sind Stammzellen für unsere Gesundheit wichtig?

Wenn wir verletzt oder krank werden, werden entsprechende Zellen in unserem Körper auch verletzt oder sterben sogar ab. Wenn dieses geschieht, werden Stammzellen aktiv. Stammzellen haben die Aufgabe des Reparierens unserer verletzten Gewebe und des Ersetzens anderer Zellen, die routinemäßig im Körper absterben. Durch diese Aktivität unserer Stammzellen bleiben wir gesund und verhindern vorzeitiges altern. Stammzellen verhalten sich wie unsere körpereigene Armee von mikroskopisch kleinen Medizinern.

Welche Arten von Stammzellen gibt es?

Stammzellen kommen in vielen verschiedenen Formen vor. Wissenschaftler glauben, dass jedes Organ unseres Körpers seine eigene spezifische Art von Stammzellen hat. Zum Beispiel wird unser Blut von den Stammzellen des Bluts (alias hematopoietic stem cells) produziert. Stammzellen sind jedoch auch in dem frühesten Stadien der menschlichen Entwicklung vorhanden, sogenannte „embryonale Stammzellen“, die entweder natürlich durch Befruchtung entstehen oder durch Wissenschaftler in vitro entwickeln werden können. Der Grund warum  Wissenschaftler das Thema „embryonale Stammzellen“ begeistert ist, das diese Stammzellen in der Lage sind jedes Organ und Gewebe in unserem Körper während der menschlichen Entwicklung zu bilden. Wissenschaftler haben festgestellt, dass embryonale Stammzellen, anders als Stammzellen von Erwachsenen, in der Lage sind praktisch alle der vielen hunderte von verschiedenen Körperzellen zu bilden. Während, beispielsweise eine bereits entwickelte Blutstammzelle in Körper nur Blut produzieren kann, kann eine embryonale Stammzelle Blut, Knochen, Haut, das Gehirn, usw. bilden.

Embryonale Stammzellen sind von Natur aus so programmiert, das sie alle Gewebe und Organe bilden können, während Stammzellen von Erwachsenen dieses nicht ohne weiteres können. Diese natürliche Entwicklungsmöglichkeit und Fähigkeit Embryonaler Stammzellen ermöglicht,  dass embryonale Stammzellen kranke Organe reparieren können. Embryonale Stammzellen können von den übrig gebliebenen, nur wenige Tage alten Embryos aus künstlicher Befruchtung, die in einem Labor entwickelt wurden, gewonnen werden, falls diese nicht gemäß entsprechender Vorschriften entsorgt werden.

Was sind iPS oder „induzierte Pluripotente Stammzellen“?

Wissenschaftler und Ärzte sind begeistert über die Möglichkeiten der neuen  sogenannten „iPS“-Zellen. Grund, für die Begeisterung ist, das iPS-Zellen fast alle Eigenschaften wie embryonale Stammzellen aufweisen, jedoch nicht von einem Embryo abstammen. Somit sind mögliche ethische Konflikte, die durch das Verwenden embryonale Stammzellen  hervorgerufen werden können, ausgeschlossen. Darüber hinaus werden iPS-Zellen von gewebeeigenen „Nichtstammzellen“ z.B. Hautzellen, eines Patienten entwickelt, welche den großen Vorteil haben das sie ohne Immun Reaktion in den Patienten re-injiziert werden können. Dieser Umstand ist äußerst wichtig bei Stammzellen Transplantationen.

Was hält die Zukunft und wie könnten Stammzellen die Behandlung und das Verhalten der praktizierenden Ärzte verändern?

Stammzellen haben die natürliche Aufgabe kranke oder alte Zellen zu ersetzen.  Wissenschaftler haben deshalb die Idee der Anwendung von Stammzellen als Therapie für Patienten mit sehr unterschiedlichen Krankheiten aufgegriffen. Die Idee ist, das man einem kranken Patienten, originale Stammzellen oder differenzierte Zellen von Stammzellen gibt, und deren natürliche Fähigkeit „zu heilen“ nutzt, um den Patienten wieder gesund, bzw. gesünder zu machen. Zum Beispiel wenn ein Patient einen Herzinfarkt hat, kann man Stammzellen als Therapie einsetzen, mit den Ziel das die, direkt ins Herz verpflanzten Stammzellen, die Erkrankung des Herzens reparieren.

Die natürliche vorkommenden Stammzellen, die alle Menschen besitzen, haben nur eine begrenzte Kapazität, Verletzungen in unserem Körper zu beseitigen. Zurückgehend zum Beispiel des Herzens, müssen wir feststellen, das Wissenschaftler festgestellt haben, dass die körpereigenen Stammzellen des Herzens nicht ausreichen den Schaden eines Herzinfarkt im Körper eines Menschen zu reparieren. Eine Transplantation von zusätzlichen Millionen von Stammzellen, produziert in vitro, würde jedoch weitaus stärker wirken. Wenn Patienten nun diese zusätzlichen Stammzellen erhalten, wird die Fähigkeit des Körpers zu heilen, weit über die natürlichen Fähigkeiten der beschränkten Anzahl von körpereigen Stammzellen ermöglicht.

Einige Hürden müssen jedoch noch genommen werden bevor die Stammzellen Therapie, voll als Alternative eingesetzt werden kann. Dieses umfasst die weitere Erforschung von Sicherheit, Immun Reaktionen, und mögliche Tumoren Bildung. Obwohl Stammzellen in der Lage sind, Medizin wie wir sie kennen umfangreich zu verändern, wird es möglicherweise noch ein oder zwei Jahrzehnte dauern bis wir jemand kennen der diese Therapie erfolgreich erfahren hat, oder wir selbst bereits entsprechend behandelt wurden.Stammzellen versprechen, das die meisten der bedeutenden Krankheiten, wie Krebs, Herzkrankheiten, Parkinson, Multiple Sklerose, Schlaganfall, Huntington, Rückenmarkverletzung und viele mehr behandelt werden können.

Welche Stammzellenbehandlungen stehen jetzt schon zur Verfügung  und warum empfehlen die meisten Ärzte sie die mit Vorsicht und als einen letzten Ausweg?

Gegenwärtig gibt es wenige Stammzellentransplantationen, die von Wissenschaftlern als sicher und effektiv eingestuft wurden. Das beste positive Beispiel ist die Knochenmarktransplantation. Jedoch werden viele, noch  unbewiesene, experimentelle Stammzellenbehandlungen auf der ganzen Welt annonciert und angeboten. Häufig erhalten diese Behandlungen viel Aufmerksamkeit in den Medien, insbesondere wenn Berühmtheiten wie beispielweise Sportler diese Behandlungen erhalten. Im Allgemeinen sind Wissenschaftler und Ärzte jedoch skeptisch bezüglich solcher Behandlungen und raten zur Vorsicht, weil es noch nicht sicher ist, ob diese Behandlungen wirklich wirken und keine Nebenauswirkungen hervorrufen. Es gibt Berichte das Patienten an solchen Behandlungen gestorben sind.

Es ist jedoch verständlich das Patienten die an unheilbaren Krankheiten leiden, alle Optionen abwägen und wir empfehlen, mögliche Stammzellenbehandlungen, als gegenwärtigen letzten Ausweg, erst nach ausgiebiger Unterhaltung mit Ihrem persönlichen Arzt zu initiieren.

Übersetzung aus dem Englischen Basis Text: Falk Heinrichsohn, Aristoloft.com

(Also see Eurostemcell German piece here)

Leave a Reply